Akupunktur

 

In der Schwangerschaft sollten möglichst wenig Medikamente gegeben werden, so dass Akupunktur eine gute Alternative darstellt. Es treten kaum unerwünschte Nebenwirkungen auf. Typische Indikationen sind Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Schmerzen (Migräne, Rückenschmerzen,etc). Angst, Sorge, Depression, Bluthochdruck, Wassereinlagerungen, falsche Kindslage (z.B. Steißlage) und vieles mehr. Akupunktur zur Geburtsvorbereitung verkürzt erwiesenermaßen die Geburtsdauer. Dazu wird ab der 36. Schwangerschaftswoche wöchentlich akupunktiert.



 

____________________________________________________________________________

 

Termin:             nach Vereinbarung

Dauer:                 20 Minuten 

Wo:                       Brunnenweg 9, 65830 Kriftel

 

Mitzubringen:   bequeme Kleidung, Handtuch

 

Hier geht es zur     Kontakt und Betreuungsanfrage 

 

oder

 

Anmeldung:       Grit- Anke Schröter                                 

Telefon:                06192 952579

E-mail:               hebamme.schroeter@web.de

 

 

_____________________________________________________________________________

  

zurück